Krankenkassenvergleich: Familien mit Kinder

Krankenkassen bieten Familienrabatte - sparen mit günstigen Krankenkasse. Je nach Gesellschaft variieren die Prämien der Krankenkassen enorm. Es ist daher wichtig, die verschiedenen Prämien miteinander zu vergleichen. Krankenkassen-Prämien-Ermässigungen werden von verschiedenen Krankenkassen für Familien mit zwei oder drei Kindern offeriert. Wir berücksichtigen in unserem Schweizer Krankenkassen-Vergleich die Vergünstigungen für Familien. Die Vergünstigungen werden automatisch für eine beliebige Kinderanzahl berücksichtigt.

Folgende Kinder-Ermässigungen sind erhältlich

Assura bietet mit dem Spezialmodell einen Familien-Rabatt ab dem zweiten Kind. Andere Krankenkassen, wie die zur Sanitas-Gruppe gehörenden Kassen Sanitas und Compact, bieten ebenfalls einen Familien-Rabatt ab dem zweiten Kind. Wer drei Kinder hat, der kann bei folgenden Krankenkassen mit einem Familien-Rabatt rechnen: Sana24, Stoffel, Sodalis, Slkk, Agrisano, EGK, Concordia, Aquilana, KK Birchmeier, Helsana, KK Visperterminen, KK Luzerner Hinterland, Provita, Swica, Sumiswalder KK, Vivacare, Visana und Progrès.

Beste Tipps zum Prämien-Sparen

Günstige Krankenkasse auswählen

Obwohl ein Gesetz die Krankenkassen, welche die gesetzliche vorgeschriebene Grundversicherung anbieten, dazu verpflichtet, exakt dieselben Leistungen zu erbringen, gibt es gravierende Unterschiede bei den Prämien verschiedener Anbieter. Durch einen Vergleich und die Auswahl einer günstigen Krankenkasse können Sie Hunderte Franken pro Jahr sparen. Die Krankenversicherungsprämien werden von den Krankenkassen jährlich angepasst. Deshalb lohnt sich einen jährlichen Krankenkassen-Prämienvergleich und ein Wechsel in das günstigste Profil.

Entscheiden Sie sich für ein Managed-Care-Modell

Sie haben generell die Auswahl zwischen Telmed-, HMO- und Hausarztmodellen. Durch die Entscheidung für ein für Sie individuell geeignetes Sparmodell sparen Sie mehr als 20 Prozent der Prämienhöhe.

Erhöhen Sie Ihre Selbstbeteiligung

Die Höhe Ihrer Selbstbeteiligung (Franchise) im Schweizer Krankenversicherungssystem dürfen Sie selbst bestimmen. Als Erwachsener können Sie eine Selbstbeteiligung von 300 bis 2500 Schweizer Franken festlegen. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren können Sie ein Franchise von 0 bis 600 Schweizer Franken pro Jahr auswählen. Bei den meisten Krankenkassen sinken die Prämien, je höher Ihre Selbstbeteiligung ist. Die Auswahl der richtigen Höhe Ihrer Selbstbeteiligung ist von verschiedenen Faktoren abhängig.

Erkundigen Sie sich nach Prämienverbilligungen

Informieren Sie sich beim für Ihren Wohnort zuständigen Kantonalamt über mögliche Prämienverbilligungen. Diese variieren je nach Fall und Kanton stark.

Rechenbeispiel für Familien-Rabatte:

Die genannten Prämien sind nicht fix, sondern variieren stark. Die Prämien hängen von vielen verschiedenen Faktoren ab. So kann die Prämie je nach Wohnort in der Schweiz sowie nach Franchise, Anbieter und Modell variieren. Unser umfassender Krankenkassenvergleich zeigt Ihnen, welche Prämie von welcher Krankenkasse verlangt wird. Wir zeigen Ihnen zudem, welches Franchise und welches Modell für Sie interessant sein könnten. Wir bieten auch weiterführende Informationen zu anderen Krankenkassen-Prämien-Themen und haben einen grossen Krankenkassenvergleich für Sie vorbereitet. Vor dem Abschluss oder dem Wechsel einer Versicherung ist es generell ratsam, einen Vergleich der Prämien und der Leistungen durchzuführen. Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen zusammengetragen. Speziell Familien können sparen und Familien-Rabatte in Anspruch nehmen.

Kantone
Jahres Sparpotential
Gesellschaften

Jetzt kostenlos vergleichen und Geld sparen

Familienrabatt: Jetzt Offerten anfordern!